Kathi Scherlack

Eine Chance zur Veränderung liegt (auch) in der Krise.

Kathi Scherlack ist seit vielen Jahren im psychiatrischen und forensischen Arbeitsfeld tätig. Sowohl an der Basis aber auch als Leitung multiprofessioneller Teams begleitet sie Menschen mit einer psychiatrischen Diagnose auf ihren Weg in eine selbstständige Lebensführung. Ihre Professionalität und ihre Freude an der Arbeit zeigt sie nicht nur im direkten Kontakt mit dem Klienten, sondern auch in der Führung ihrer Teams. Neben ihrem fundierten, pädagogischen & psychologischen Fachwissen, zeigt sie als Supervisorin & Coach ein hervorragendes Gespür für ihr Gegenüber. Aufgrund ihrer Arbeitsgebiete sind verschiedene Sichtweisen und Blickwinkel erforderlich und willkommen. Die wertschätzende & respektvolle Begegnung auf Augenhöhe, ohne jede Ausnahme, leitet sie in ihrer Arbeit maßgeblich.

Spezielle Themenwelten

  • Kommunikation & Gesprächsführung
  • Dialog & Haltung
  • Sozialpsychiatrie & Forensik
  • Krisenmanagement

Qualifikation als ein Ergebnis lebenslangen Lernens

  • Zertifizierte Beraterin und Supervisorin (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
  • Multiplikatorin TGS (Teilhabe-Gestaltungs-System) bei den Sozialpsychiatrischen Initiativen (SPI) der Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie (NGD)
  • Studium der Pädagogik, Psychologie und des Öffentlichen Rechts (Magistra Artium, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
  • Magisterarbeit: Konzeptionelle Überlegungen für die pädagogische Arbeit mit psychisch erkrankten Straftätern in der Sozialpsychiatrie
  • Schwerpunktqualifizierung: Forensische Psychiatrie
  • Staatlich anerkannte Heilpädagogin (Fachschule für Heilpädagogik, Neumünster)
  • Staatlich anerkannte Erzieherin (Fachschule für Sozialpädagogik, Neumünster)
  • Bürokauffrau

Haltestellen im Arbeitsleben

  • Freiberufliche Trainerin und Supervisorin bei der dialogtour GmbH
  • Seit mehreren Jahren Führungskraft zweier vollstationärer Wohngruppen der Sozialpsychiatrischen Initiativen (SPI) der Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie (NGD)
  • Langjährige Tätigkeit bei den Sozialpsychiatrischen Initiativen als pädagogische Mitarbeiterin mit erwachsenen Menschen mit psychischer Erkrankung, forensischem Hintergrund und/oder Doppeldiagnosen
  • Pädagogische Mitarbeiterin beim ev. Jugendgemeinschaftswerk Neumünster
  • Anerkennungsjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin im staatlichen Internat für Kinder mit Sprachbehinderungen in Wentorf
  • Sachbearbeitung in der Krankenhausverwaltung im Krankenhaus Rissen